Osterkranz basteln

Ostern steht vor der Tür :-) Zugegeben, ich bin niemand, der deswegen gleich in Dekorationswahn ausbricht. Doch auch ich möchte es ein wenig österlich in meinen vier Wänden haben. Da ich nicht überall Eier aufhängen will, habe ich mir überlegt, meinen allerersten Osterkranz zu basteln. Die Zutaten dafür habe ich aus meinem Garten, aus dem Bastelladen und dem Gartencenter. Ein wenig Bastelleidenschaft ist gefragt, dennoch hätte ich nie gedacht dass ein Osterkranz so schnell und einfach fertiggestellt werden kann! Was ihr braucht und wie es geht, das verrate ich euch jetzt:

Osterkranz basteln

Ihr benötigt:

  • Dünne, biegsame Äste, die es beim Blumenhändler oder im Bastelladen gibt (meine stammen von der Korkenzieherweide aus meinem Garten)
  • Ein paar Plastikeier mit Aufhänger (gibt’s zurzeit im Supermarkt, in der Drogerie oder im Bastelladen)
  • Ein paar Plastikblumen oder frische Blumen (ein stabiler Stiel ist wichtig)
  • Filz in verschiedenen Farben, Kleber und Schere
  • Ein Stück Kordel oder Stoffband (zum Aufhängen eures Osterkranzes)

So geht’s:

  • Die Korkenzieherweide zu einem Kranz wickeln, dabei Äste die nach außen stehen nach innen biegen. Alles mit Draht oder Bindfaden fixieren
  • Die Plastikeier an beliebigen Stellen befestigen
  • Aus dem Papier eine Hasenschablone anfertigen. Diese auf den Filz legen, nachziehen und ausschneiden. Die Filzhasen mit Kleber am Kranz befestigen
  • Die Blumen nach Belieben in den Kranz stecken
  • Das Band oben am Kranz mit einem Knoten befestigen

Ihr seht, es ist ganz leicht! Also, probiert es doch einfach aus.

Fertiger Osterkranz

Fertiger Osterkranz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.